Kopf Hintergrund
Erweitern Logo Klein
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken, mehrere durch Komma trennen z.B.: B1, Anbietername, ganztags... Hilfe
Die Vollständigkeit der Angaben beruht auf den Auskünften der Bildungsträger gegenüber der Zentralstelle für Fernunterricht

« Zurück

Sprachen (Übersicht)

Inhaltsverzeichnis
Einführung
Sprachprüfungen
Sprachenzertifikat
Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen
Europäisches Sprachenportfolio
Deutsch-Zertifikate
Englisch-Zertifikate
Kurse zu den Lernzielen

Einführung

Die Mobilität erfordert in Zukunft immer mehr "interkulturelle Kompetenzen". Das heißt sich mit fremden Kulturen und Sprachen vertraut machen sowie die Bereitschaft zum Risiko, sich auf Unbekanntes und Ungewohntes einzulassen.

Aber auch durch die Zuwanderung von Menschen aus anderen Sprach- und Kulturkreisen kommt dem Erlernen von Fremdsprachen größere Bedeutung zu.

In vielen Unternehmen sind gute Englischkenntnisse nicht mehr "nice to have", sondern unbedingt notwendig.

Wer eine Fremdsprache souverän beherrschen und auch beruflich einsetzen möchte, sollte die Sprachkenntnisse durch ein Sprachenzertifikat dokumentieren.

^

Sprachprüfungen

Sprachprüfungen bzw. Sprachtests sind zwar keine Sprachenzertifikate von ihrem Anspruch her - ihnen aber sehr ähnlich. Sie werden beispielsweise verlangt für die Hochschulzulassung ausländischer Studienbewerber oder von Einwanderern. Ähnlich wie Sprachenzertifikate weisen solche Prüfungen einen hohen Standardisierungsgrad auf und werden meist landesweit oder sogar international akzeptiert – insbesondere wegen ihres mehr oder weniger amtlichen Charakters. Die bekanntesten Prüfungen sind:

  • DAF - Deutsch als Fremdsprache: Der "Test Deutsch als Fremdsprache", kurz: TestDaF, richtet sich vor allem an ausländische Studenten, die einen Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse für das Studium an Hochschulen in Deutschland brauchen. Die TestDaF-Prüfungen gibt es auf drei verschiedenen Leveln.
  • TOEFL - Test of English as a Foreign Language: Dieser Sprachtest ist das englische Äquivalent von „Deutsch als Fremdsprache“. Studenten müssen ihn bestehen, wenn sie an einer englischsprachigen Universität studieren wollen. Der Test kann in Test-Zentren am Computer durchgeführt werden und dauert ungefähr vier Stunden. Anhand der erreichten Punktzahl stellt der TOEFL das Leistungsniveau fest.

^

Sprachenzertifikat

Ein Sprachenzertifikat ist eine schriftliche Urkunde, die dem Inhaber Sprachkenntnisse in einer bestimmten Sprache, auf einem bestimmten Niveau bescheinigt. Ein Sprachenzertifikat allein ist noch kein Berufsabschluss, gewinnt aber zunehmend an Bedeutung bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in Deutschland und Europa.

Die bekannten und wichtigen Sprachenzertifikate sind meist ein Teil von Zertifizierungssystemen. Sie ermöglichen die stufenweise Höherqualifizierung. In der Regel ist eine fachliche Spezialisierung auf verschiedenen Niveaustufen möglich.

^

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (Common European Framework of Reference for Language Learning and Teaching - CEF) wurde im Auftrag des Europarats entwickelt. Er bietet eine hervorragende Vergleichbarkeit des Sprachniveaus für 45 Sprachen. Viele Sprachenzertifikate richten sich danach, wie z.B. das TELC und das Europäische Sprachenportfolio.
Das System besteht aus verschiedenen so genannten Kompetenzstufen (elementare, selbstständige und kompetente Sprachverwendung). Sie bauen modulartig aufeinander auf und werden weiter differenziert in die Stufen: A1, A2, B1, B2 sowie C1 und C2 (die niedrigste Niveaustufe ist A1, die höchste C2). Besonders in den höheren Stufen ist auch eine berufsbezogene Spezialisierung vorgesehen.

^

Europäisches Sprachenportfolio

Um Mehrsprachigkeit zu dokumentieren, hat der Europarat das "Europäische Sprachenportfolio" entwickelt. Das Sprachenportfolio ist ein einheitliches System zur Dokumentation und Präsentation von Kenntnissen in verschiedenen, schulisch oder ausserschulisch erworbenen Sprachen sowie von interkulturellen Erfahrungen. Es besteht aus den drei Teilen: Sprachpass, Sprachbiografie und Dossier. Die Sprachkompetenz wird nach dem "gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen" (CEF) bewertet. Die Dokumentation erfolgt anhand eines sechsstufigen Systems von Skalen und Niveaustufen.

TELC - The European Language Certificate
Das System TELC (The European Language Certificate) richtet sich am CEF-Konzept aus. Geprüft wird das Lese- und Hör-Verständnis, Grammatik sowie – in einem mündlichen Prüfungsteil – das individuelle Ausdrucksvermögen.

In Deutschland bieten die Volkshochschulen sowie weitere Sprachschulen Sprachkurse an, die gezielt auf die TELC-Prüfungen abgestimmt sind. Die Prüfungen werden – soweit möglich – zentral und automatisiert ausgewertet, um den hohen Standardisierungsgrad zu unterstreichen.

^

Deutsch-Zertifikate

^

Englisch-Zertifikate

^

Kurse zu den Lernzielen

Rechercheziele  
Sprachen (Themenzweig Sprach- und Sprechkompetenz, 218 Kurse)  i 
 ▶ ABSCHLÜSSE Sprachen (49 Kurse)
BERUFE Sprachen (8 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Dolmetscher/in / Übersetzer/in (PrüfO vom 01.01.18, 3 Kurse zum Abschluss)  i 
 •  Fremdsprachenkorrespondent/in (PrüfO vom 23.12.99, 4 Kurse zum Abschluss)  i 
 •  Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache [privatrechtlich] (1 Kurs zum sonstigen Merkmal) Prüfung: Privatrechtliche Prüfung
 •  STUDIUM Sprachen (1 Kurs zur Abschlussart)
ZERTIFIKATE Sprachen (ohne Sprachberufe, 40 Kurse zur Abschlussart)  i 
Deutschzertifikate (3 Kurse zur Abschlussart)  i 
telc - Deutschzertifikate (3 Kurse zur Abschlussart)  i 
telc - Deutschzertifikate (allgemeinsprachlich) (3 Kurse)
 •  telc Deutsch B1 / Zertifikat Deutsch (3 Kurse)
telc - Deutschzertifikate (berufliche Anwendungen) (1 Kurs)
 •  telc Deutsch B1+ Beruf (PrüfO vom 1.8.15, 1 Kurs)  i 
Englischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 29 Kurse zur Abschlussart)  i 
Cambridge-Prüfungen (15 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Cambridge First Certificate in English (B2) (9 Kurse)  i 
 •  Cambridge Certificate in Advanced English (C1) (6 Kurse)  i 
 •  London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) (Londoner Handelskammer, 6 Kurse)  i 
 •  TOEIC (Test of English for International Communication) (Internationaler Qualifikationsnachweis, 8 Kurse)  i 
Französischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 1 Kurs zur Abschlussart)  i 
 •  Diplôme d'études en langue française (DELF) (Für Nichtfranzosen, Siegel des Ministère de l'Education Nationale, 1 Kurs)  i 
Spanischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 7 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Diploma de Español (DELE) (Internationaler Qualifikationsnachweis, 4 Kurse)  i 
 •  Certificado de Español Comercial (CEC) - B2 (Wirtschaftsspanisch-Zertifikat, 2 Kurse)
 •  Diploma de Español Comercial (DEC) - C1 (Wirtschaftsspanisch-Zertifikat, 2 Kurse)
 ▶ Deutsch (39 Kurse)  i 
Deutschzertifikate (3 Kurse zur Abschlussart)  i 
telc - Deutschzertifikate (3 Kurse zur Abschlussart)  i 
telc - Deutschzertifikate (allgemeinsprachlich) (3 Kurse)
 •  telc Deutsch B1 / Zertifikat Deutsch (3 Kurse)
telc - Deutschzertifikate (berufliche Anwendungen) (1 Kurs)
 •  telc Deutsch B1+ Beruf (PrüfO vom 1.8.15, 1 Kurs)  i 
 •  Deutsche Grammatik (1 Kurs)
 •  Deutsche Rechtschreibung (2 Kurse)
 •  Deutsche Zeichensetzung (1 Kurs)
Deutsch (berufliche Anwendung) (9 Kurse)
Deutsch als Fremdsprache (berufliche Anwendung) (2 Kurse)
telc - Deutschzertifikate (berufliche Anwendungen) (1 Kurs)
 •  telc Deutsch B1+ Beruf (PrüfO vom 1.8.15, 1 Kurs)  i 
 •  Deutsch (berufliche Anwendung) - für Muttersprachler (7 Kurse)
Deutsch als Fremdsprache (23 Kurse)  i 
telc - Deutschzertifikate (allgemeinsprachlich) (3 Kurse)
 •  telc Deutsch B1 / Zertifikat Deutsch (3 Kurse)
Deutsch als Fremdsprache (berufliche Anwendung) (2 Kurse)
telc - Deutschzertifikate (berufliche Anwendungen) (1 Kurs)
 •  telc Deutsch B1+ Beruf (PrüfO vom 1.8.15, 1 Kurs)  i 
 ▶ Englisch (89 Kurse)  i 
Englisch (berufliche Anwendung) (37 Kurse)
 •  Wirtschaftsenglisch (8 Kurse)
 •  Technisches Englisch (5 Kurse)
Englischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 29 Kurse zur Abschlussart)  i 
Cambridge-Prüfungen (15 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Cambridge First Certificate in English (B2) (9 Kurse)  i 
 •  Cambridge Certificate in Advanced English (C1) (6 Kurse)  i 
 •  London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) (Londoner Handelskammer, 6 Kurse)  i 
 •  TOEIC (Test of English for International Communication) (Internationaler Qualifikationsnachweis, 8 Kurse)  i 
 ▶ Französisch (23 Kurse)  i 
 •  Französisch (Wirtschaftsfranzösisch) (3 Kurse)
Französisch (berufliche Anwendung) (3 Kurse)  i 
 •  Französisch (Wirtschaftsfranzösisch) (3 Kurse)
Französischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 1 Kurs zur Abschlussart)  i 
 •  Diplôme d'études en langue française (DELF) (Für Nichtfranzosen, Siegel des Ministère de l'Education Nationale, 1 Kurs)  i 
 •  Italienisch (7 Kurse)  i 
 ▶ Spanisch (26 Kurse)  i 
Spanisch (berufliche Anwendung) (4 Kurse)  i 
 •  Wirtschaftsspanisch (3 Kurse)
Spanischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 7 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Diploma de Español (DELE) (Internationaler Qualifikationsnachweis, 4 Kurse)  i 
 •  Certificado de Español Comercial (CEC) - B2 (Wirtschaftsspanisch-Zertifikat, 2 Kurse)
 •  Diploma de Español Comercial (DEC) - C1 (Wirtschaftsspanisch-Zertifikat, 2 Kurse)
 ▶ Weitere Sprachen (36 Kurse)  i 
 •  Arabisch (1 Kurs)  i 
 •  Chinesisch (1 Kurs)  i 
 •  Griechisch (3 Kurse)  i 
 •  Indonesisch (Bahasa, 1 Kurs)  i 
 •  Kroatisch (1 Kurs)  i 
 •  Latein (9 Kurse)  i 
 •  Neuhebräisch (2 Kurse)  i 
 •  Niederländisch (1 Kurs)  i 
 •  Portugiesisch (1 Kurs)  i 
 •  Russisch (8 Kurse)  i 
 •  Sanskrit (1 Kurs)  i 
 •  Schwedisch (1 Kurs)  i 
 •  Türkisch (6 Kurse)  i 
Erstellt 2019-05-19 12:40:54 in 0,249 s

^