Logo: Behörde für Schule und Berufsbildung
Fernunterricht — lernen daheim
Zur Anbieter-Übersicht
Suchwörter m. Komma trennen, z.B.: Buchführung, Grundlagen
Illustration: Matrose mit Computer

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

Willkommen auf dem Portal Fernunterricht. Lernen daheim

In diesem Portal finden Sie Fernunterricht, der von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen ist sowie Fernstudiengänge von staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen. Die Vollständigkeit der Angaben beruht auf den Auskünften der Bildungsträger gegenüber der Zentralstelle für Fernunterricht.

Gut zu Wissen

Weitere Hilfe und Infos rund um das Thema Fernunterricht finden Sie hier

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

« Zurück

Sprachenzertifikate (Übersicht)

Das Sprachenzertifikat ist die Urkunde, die dem Inhaber Sprachkenntnisse auf einem bestimmten Niveau bescheinigt. Die wichtigsten Sprachenzertifikate sind meist Teil umfassender Sprachen-Zertifizierungssysteme. Aufbauend auf allgemeinsprachlicher Grundbildung kann man sich hier stufenweise immer höher qualifizieren.

Das Sprachenzertifikat allein gilt nicht als Berufsabschluss, gewinnt aber zunehmend an Bedeutung bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Zu unterscheiden davon sind Sprachenprüfungen bzw. Sprachentests. Die bekanntesten von renomierten Hochschulen haben eine ähnlich bedeutende Funktion, wie die Sprachenzertifikate.

Es gibt Fälle, in denen der offizielle Nachweis von Sprachkenntnissen zwingend erforderlich ist. Dies ist meist der Fall, wenn offizielle (staatliche) Einrichtungen beteiligt sind - beispielsweise bei (beruflichen oder universitären) Austauschprogrammen. Aber auch außerhalb von Austauschprogrammen verlangen Universitäten in der Regel von ihren ausländischen Studenten den Nachweis von Sprachkenntnissen anhand bestimmter Zertifikate.

Viele Staaten verlangen von Einwanderern bzw. Personen, die sich dort längerfristig niederlassen den Nachweis von Sprachkenntnissen anhand einer Prüfung oder ersatzweise durch ein erworbenes Zertifikat.

  • Wenn offizielle (staatliche) Einrichtungen beteiligt sind, wie bei (beruflichen oder universitären) Austauschprogrammen, aber auch außerhalb dieser Programmen verlangen Universitäten in der Regel von ausländischen Studenten den Nachweis von Sprachkenntnissen durch Zertifikate oder Prüfungen.
  • Einige Staaten verlangen von Einwanderern bzw. Personen, die sich dort längerfristig niederlassen, dass sie durch eine Prüfung oder ersatzweise durch ein Zertifikat Sprachkenntnisse nachweisen.

Die meisten Länder sehen die aktive Verbreitung ihrer Sprache als Kulturförderung im Sinne einer Förderung des kulturellen (bzw. interkulturellen) Austauschs an. Nationale Zertifikate treffen international meist auf breite Akzeptanz. Viele dieser nationalen Zertifikate sind modulartig aufgebaut.

Die wichtigsten Sprachenzertifikate sind meist Teil umfassender Zertifizierungssysteme. Aufbauend auf allgemeinsprachlicher Grundbildung kann man sich hier stufenweise immer höher qualifizieren.

core10/box-black.gif Allgemeinere Hinweise

Kurse zu den Lernzielen

  • Eine Übersicht - ggf. sind nicht zu allen Lernzielen Kurse gerade im Angebot
RecherchezieleRatgeber
 ▶ Deutschzertifikate (3 Kurse zur Abschlussart)  i 
telc - Deutschzertifikate (3 Kurse zur Abschlussart)  i 
telc - Deutschzertifikate (allgemeinsprachlich) (3 Kurse)
 •  telc Deutsch B1 / Zertifikat Deutsch (3 Kurse)
telc - Deutschzertifikate (berufliche Anwendungen) (1 Kurs)
 •  telc Deutsch B1+ Beruf (PrüfO vom 1.8.15, 1 Kurs)  i 
 ▶ Englischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 29 Kurse zur Abschlussart)  i 
Cambridge-Prüfungen (15 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Cambridge First Certificate in English (B2) (9 Kurse)  i 
 •  Cambridge Certificate in Advanced English (C1) (6 Kurse)  i 
 •  London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) (Londoner Handelskammer, 6 Kurse)  i 
 •  TOEIC (Test of English for International Communication) (Internationaler Qualifikationsnachweis, 8 Kurse)  i 
 ▶ Französischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 1 Kurs zur Abschlussart)  i 
 •  Diplôme d'études en langue française (DELF) (Für Nichtfranzosen, Siegel des Ministère de l'Education Nationale, 1 Kurs)  i 
 •  Italienischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, Abschlussart)  i 
 ▶ Spanischzertifikate (Vorbereitung auf Zertifikatsprüfungen, 7 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Diploma de Español (DELE) (Internationaler Qualifikationsnachweis, 4 Kurse)  i 
 •  Certificado de Español Comercial (CEC) - B2 (Wirtschaftsspanisch-Zertifikat, 2 Kurse)
 •  Diploma de Español Comercial (DEC) - C1 (Wirtschaftsspanisch-Zertifikat, 2 Kurse)
 •  Swedex (Vorbereitung auf Schwedisch-Zertifikatsprüfungen, )  i 
 ▶ BERUFE Sprachen (8 Kurse zur Abschlussart)  i 
 •  Dolmetscher/in / Übersetzer/in (PrüfO vom 01.01.18, 3 Kurse zum Abschluss)  i 
 •  Fremdsprachenkorrespondent/in (PrüfO vom 23.12.99, 4 Kurse zum Abschluss)  i 
 •  Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache [privatrechtlich] (1 Kurs zum sonstigen Merkmal)
 •  HSK (Chinesische Sprachniveauprüfung, )  i 
Cached, Erstellt 2019-06-16 18:53:00 in 0,120 s

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia