Kopf Hintergrund
Erweitern Logo Klein
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken, mehrere durch Komma trennen z.B.: B1, Anbietername, ganztags... Hilfe
Die Vollständigkeit der Angaben beruht auf den Auskünften der Bildungsträger gegenüber der Zentralstelle für Fernunterricht

« Zurück

Berufsabschluss nach BBiG

Geregelte Berufsabschlüsse (klassisch: Lehre) basieren auf dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und werden von den zuständigen Stellen abgenommen:

Ausnahme sind die Berufsabschlüsse einer Verwaltungsausbildung im öffentlichen Dienst. Hier ist die "zuständige Stelle" das Senatsamt für den Verwaltungsdienst.

Die Ausbildungsdauer in den anerkannten Ausbildungsberufen reicht von 1 ½ Jahren bis zu 3 ½ Jahren. Sie wird in der jeweiligen Ausbildungsordnung festgelegt. Die Ausbildung kann ggf. verkürzt werden, zum Beispiel bei bestimmten Schulabschlüssen, entsprechend guten Leistungen während der Ausbildung oder bei einer Umschulung für Erwachsene.

Im Unterschied zu geregelten Berufsabschlüssen gibt es auch freie Berufsabschlüsse. Sie werden von Verbänden oder Lehrinstituten angeboten und sind nicht gesetzlich (nach Berufsbildungsgesetz) geregelt.

Verschiedene Wege führen zum Ausbildungsabschluss:

  • traditionelle über eine Ausbildungsfirma und einen Lehrvertrag. (In dieser Datenbank nicht gelistet.)
  • über eine schulische Berufsausbildung. (In dieser Datenbank vorhanden.)
  • über eine Umschulung. (In dieser Datenbank vorhanden.)

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia